Quantcast
Alle Bilder: Matt Furie, Bearbeitung: Motherboard

Deutsche auf 4chan: Diese fünf Nutzertypen gibt es

Dennis Kogel

Dennis Kogel

Kaum jemand weiß, wie die anonymen Nutzer des größten Forums der Welt so ticken. Mit einer Datenanalyse bringen wir Licht ins Dunkel.

Alle Bilder: Matt Furie, Bearbeitung: Motherboard

Die Nutzer des anonymen Forums 4chan gelten als die politisch aktivsten und auch effektivsten Trolle des gesamten Internets. Von ihnen geschaffene Inhalte, ob Fakes News, Memes oder andere Propaganda, verbreiten sich oft aus den Threads des Imageboards bis auf die große mediale und politische Bühne.

Viele Memes, die auf 4chan entstanden, wurden selbst von Mitgliedern aus Trumps Wahlkampf-Team aufgegriffen und prominent auf den Social Media-Kanälen des Trump-Lagers verbreitet; während des Wahlkampfes in Frankreich verbreiteten die anonymen Nutzer die Leaks über den französischen Präsidenten Emmanuel Macron; und auch die Mitglieder der Alt-Right, die an den gewalttätigen Naziaufmärschen in Charlottesville beteiligt waren, konnten sich im Forum vernetzen.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Schon seit Monaten fielen uns immer wieder auch Beiträge auf, in denen Nutzer auf 4chan ihre Troll-Kollegen dazu aufrufen, Kurs auf die Bundestagswahl zu nehmen und der AfD zum Einzug in den Bundestag zu verhelfen. Wir wollten deshalb wissen: Welche Rolle spielen deutsche Nutzer auf 4chan? Wie sind die deutschen 4chan-Trolle drauf, die übrigens überwiegend auf Englisch posten?

Also kontaktierten wir den Informatik-Professor Jeremy Blackburn von der University of Alabama: Er ist hauptberuflich Trollforscher. Zusammen mit Kollegen programmierte er eine Software, die Beiträge im "Politik"-Forum archiviert. Für die Studie "Kek, Cucks, and God Emperor Trump" analysierte sein Team etwa 8,2 Millionen Posts des "Politik"-Forums, um nachzuvollziehen, aus welchen Ländern die Nutzer kommen, welche Themen ihnen wichtig sind und wie sie sich auf den Rest des Netzes auswirken. Die Ergebnisse und Daten teilte Blackburn mit Motherboard Deutschland.

So konnten wir herausfinden, dass etwa 3% aller Beiträge von deutschen Nutzern stammen. Sie stellen damit nach Englisch die größte Sprachgemeinschaft auf /pol/ dar.
Blackburn verrät uns spontan: "Sie sind etwas liberaler, glauben an den Klimawandel, sind nicht wirklich religiös, und wir sehen sehr viel weniger Nazi-Content aus ihrer Richtung".

Wir wollen es aber genauer wissen. Also baten wir Professor Blackburn, mit Motherboard Deutschland 3700 archivierte 4chan-Threads zu teilen, in denen mindestens ein deutschsprachiger Poster mitgemacht hat. Etwa 500 dieser Threads, die alle im Zeitraum vom 20. bis zum 28. August 2017 entstanden sind, lesen wir durch, den Rest durchsuchen wir nach Schlagworten, um nun mit ziemlicher Sicherheit sagen zu können:

Es gibt nur diese fünf Arten von deutschen Nutzern auf dem "Politik"-Forum von 4chan /pol/.

Der Nette Deutsche

Es ist nicht ganz klar, was dieser Nutzer in einem Forum voller Alt-Right-Aktivisten und Rassisten sucht, denn dieser Typ ist einfach nur nett. Der Nette Deutsche ist hier, um konstruktiv zu diskutieren. Selbst in den dümmsten Beiträgen sieht er eine Möglichkeit für ein Gespräch: "Bro, kannst du mir ein bisschen mehr über Patanjalis Yoga erzählen? Vielleicht paar Tipps für Meditation?", schreibt der Nette Deutsche als Antwort auf einen völlig wirren Post, der es irgendwie schafft, Yoga, die Sonnenfinsternis, Nazis und Weltherrschaft zusammenzubringen. Er fragt nach, diskutiert ernsthaft mit, bleibt höflich. Wenn er einen Thread sieht, der droht aufgrund zu weniger Antworten in den tausenden neuen Beiträgen unterzugehen, dann weiß der Nette Deutsche was zu tun ist: "Hab einen kleinen Bump, mein Freund, sehr interessanter Beitrag!"

Typischer Post: "Eine Sonnenfinsternis ist wirklich unglaublich. Die letzte habe ich in Deutschland in den 90ern gesehen. Aber zwei Tipps: Es wird echt kühl. Nehmt unbedingt einen Pulli mit. Und denkt an genug Trinken und Butterbrote."

Der Einsame AfD-Krieger

Die AfD ist zwar die deutsche Lieblingspartei der Trolle auf 4chan, aber eine so große Unterstützung wie Troll-Präsident Donald Trump kann sie bei weitem nicht unter sich versammeln. Es wird insgesamt sogar erstaunlich wenig über die Partei geredet: Über einen Zeitraum von einer Woche findet die AfD in nur 70 von 3700 Foren-Threads mit deutschen Nutzern überhaupt Erwähnung.

Wirkliche Chancen, im Bundestag Inhalte durchzusetzen und etwas an der deutschen Politik zu ändern, wird der rechtspopulistischen Partei dabei von den Nutzern aber nicht eingeräumt. Nicht mal der Nette Deutsche gibt einen Bump, und die Kommentare zur AfD äußern sich oft kritisch: Alice Weidel sei zu queer, die Positionen der Partei zu extrem oder nicht extrem genug, die Wahlprognosen zu schlecht, um tatsächlich Hoffnungen in die AfD zu setzen.

Doch immer mal wieder taucht ein besonderer Nutzer-Typus auf: der Einsame AfD-Krieger. Unbeirrbar verteidigt er Weidel, Gauland und Petry. Jeden Tag legt er einen neuen Thread an, in dem er für die AfD trommelt. Die Threads heißen "Kraut/pol/ & AfD General" und kommen immer in neuen Ausgaben: "Frauen an den Herd Edition", "Bikini Edition", "Schande Edition". Der Inhalt bleibt dabei stets gleich: Es gibt Links auf Meme-Datenbanken, in denen Pro-AfD-Memes auf tapfere Meme-Ritter warten und Aufrufe, doch mal eine kleine Parteispende zu tätigen. Die meisten 4chan-Nutzer ignorieren die Threads oder zeigen sich bisher wenig begeistert. "Geh zurück zu Krautchan, N***er", lautet eine typische Antwort auf so viel Aktionismus des Einsamen AfD-Kriegers.

Typischer Post: "Aufgabe: Vermemet Merkel! Offline-Meme-Krieg! Hier ein Petry-Interview! Linke demoralisieren! Macht YouTube- und Facebook-Videos! Die AfD akzeptiert PayPal!"

Der Resignierte

Der Resignierte hat aufgegeben. Er ist sich sicher: Der Meme-Krieg ist verloren, bevor er überhaupt angefangen hat. Alleine die Trump-Regierung zeigt das jeden Tag aufs Neue. Statt einer glorreichen Herrschaft des Trollkaisers: Täglich neue Skandale im Weißen Haus. Und in Europa kein Erfolg für Rechtspopulisten in Frankreich und den Niederlanden. Den Resignierten hat das völlig demoralisiert. Die AfD wird nicht regieren, Merkel bleibt Kanzlerin, und nichts wird sich ändern.

Also nutzt der Resignierte jede Gelegenheit, um einfach nur in Schriftform zu seufzen. "Ach, eine Stimme für die AfD bedeutet einfach nur vier weitere Jahre Schwarz-Rot", schreibt er. Während die US-Trolle von 4chan im Forum sehr angeregt darüber nachdenken, wie sie sich im echten Leben gegen Antifa und Black Lives Matter-Aktivisten bewaffnen können, weiß der Resignierte, dass das hierzulande nicht geht: "Waffe in Deutschland? Pff, LOL"; ein LOL der stillen Verzweiflung. Und manchmal, ganz spät abends, wird er einfach nur morbide: "Vielleicht verdienen wir es ja, so gefickt zu sein?", überlegt er in fast leeren Threads, um dann seine Idee einer Lösung zu formulieren: "Deutschland muss sterben, damit es eine Zukunft für die Deutschen gibt."

Typischer Post: "Also wird sich auch einfach nichts ändern, bis jemand die vor sich hin siechende SPD ersetzt oder die AfD mit ihrer dummen Nostalgie aufhört."

Der Integrierte

Wenn es auf /pol/ um Europa geht, dann interessiert die Nutzer eigentlich nur ein Thema: Flüchtlinge, die sich einfach nicht integrieren wollen. Der Integrierte weiß deswegen ganz genau: Wer auf 4chan zur Minderheit gehört – immerhin bestehen etwa 70% des Forums aus Nutzern in englischsprachigen Ländern – muss sich perfekt anpassen, um nicht aufzufallen. Er ist inhaltlich nicht von den US-Nutzern zu unterscheiden. Der Integrierte schreibt rassistische Sprüche in ALLCAPS über Schwarze, Muslime, Türken, Juden; er beleidigt, trollt, kennt jeden Insider-Diss. Was er an Hetze und Beleidigungen von wütenden Trump-Fans gelernt hat, versucht er direkt in den Europa-Diskussionen umzusetzen. "Die Scheiß-Slaven sind die Mexikaner Europas!", erklärt er den internationalen 4chan-Kollegen, kann sich aber gerade noch beherrschen, bevor der rechte Arm im 45 Grad-Winkel in die Luft fliegt: "Also, ich würde da jetzt nicht Genozid machen oder so, aber sie könnten halt auch Platz machen für uns, die Slaven."


Bei Motherboard: Warum Weltraumbakterien wichtig für unsere Zukunft sind


Am aktivsten wird Der Integrierte, wenn es um Verschwörungstheorien geht, da ist er wie der Rest von /pol/. Sobald er Internet-Detektiv spielen kann und alles in (((Echo-Klammern))) setzen darf, was nur irgendwie jüdisch sein könnte, ist er am glücklichsten. Auf 4chan hat er seine Heimat gefunden und wird von der Community akzeptiert. Wahrscheinlich wissen die meisten nicht einmal, dass er aus Deutschland kommt.

Typischer Post: "Das ist hier alles wie 1984! Es gibt (((eine bestimmte Gruppe von Leuten))), die Wahrheit zensieren und die "Fakten" verändern, um die Wahrheit zu verstecken. Jetzt kapiert es doch endlich! Die NATO kontrolliert die Antifa. Und die Antifa kontrolliert die Stimmenauswertung bei Wahlen."

Der Besserwisser

Er ist vielleicht der deutscheste Nutzer, den wir in den 3700 Threads finden können. Er meint, sich besser auszukennen und lässt das auch jeden wissen. Er lässt nie locker und ist immer am Start: Der Besserwisser. Auf /pol/ ist der deutsche Besserwisser immer da, wenn es um die Details internationaler Politik geht. Niemand ist vor ihm sicher.

Schwedischen Nutzern erklärt er, wie genau die schwedische Vergewaltigungsstatistik zustande kommt ("wenn also eine Frau ein Mal von ihrem Mann vergewaltigt wurde und dann nachher Anzeige erstattet…"), Nutzern aus den USA, wie in Texas gewählt wird ("Von 100 Hispanics wählen 25 Republikaner und 65 Demokraten") und selbst zu Katzen hat er eine Meinung: "Es gibt auch Wildkatzen, die in Europa beheimatet sind", erklärt er in einem Thread, in dem ein anderer Nutzer für die Verbannung aller Katzen aus Europa argumentiert, weil sie in Ägypten domestiziert wurden.

Typischer Post: "Oi, Anon, hast du eigentlich gewusst, dass im 2016er National Vital Statistics Report des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) steht, dass Weiße wieder die Mehrheit werden? Im Datensatz steht nämlich, dass 53,7% aller neuen Mütter weiß sind und 93% von ihnen auch ein weißes Baby zur Welt bringen!"