Film-Nerd baut die Kinogeschichte als faszinierende Wanderkarte nach

Von der "Westernwüste" in den "Mindfuck Forest": Dieser Typ hat 300 Stunden an "Movieland" gearbeitet, damit ihr auf einen Blick neue Filme entdecken könnt.

|
01 November 2017, 9:54am

Viele Wege führen zu den "Horror Lakes" | Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von David Honnorat

"Ich habe über 300 Stunden für den Entwurf gebraucht, die Jahre des Filmeguckens nicht mitgezählt" antwortet Redditor IMtheRookie auf die Frage nach der Arbeitszeit für sein Meisterwerk. Seine detailverliebte digitale Landkarte "Movieland" verzeichnet über 1.800 Filme, "die man gesehen haben" muss.

Die einzelnen Landstriche repräsentieren dabei unterschiedliche Filmgenres. Über Hunderte von Straßen können Filmfreaks die thematischen Regionen des "Movieland" abfahren: vom "Tränenmeer" in die "Westernwüste" und weiter zu den "Horrorseen", von "True Story Hills" in die "Fantasy Gardens" oder den "Mindfuck Forest".

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Hinter dem Projekt steckt der französische Designer David Honnorat. Er hat ein Kickstarter eingerichtet und noch lange vor Ende der Kampagne am 11. November das angestrebte Finanzierungsziel bereits um ein Achtfaches übertroffen. Wer 30 Euro gibt, bekommt bei Abschluss des Projekts die Movieland-Karte auf Kunstdruckpapier nach Hause geliefert.

Bild mit freundlicher Genehmigung von David Honnorat
Bild mit freundlicher Genehmigung von David Honnorat

Inzwischen sind über 40.000 Euro zusammengekommen. Mit dem Geld will Honnorat sein Projekt ausbauen – denn die Karte soll nur der Anfang sein. "Mein Traum wäre es, einen Reiseführer für Filmfans zu schreiben", erklärt er auf seiner Kickstarter-Seite. Außerdem wolle er um die Welt reisen, um mit anderen Cineasten über die FIlmauswahl auf seiner Karte zu diskutieren und diese auf große Leinwände bringen.

Der 31-jährige Franzose löste mit "Movieland" nicht nur auf Kickstarter Begeisterung aus, sondern schaffte es mit einem Post über seine Karte auch gleich auf die Startseite von Reddit: Innerhalb von 17 Stunden sammelte Honnorat knapp 80.000 Punkte und über 2.600 Kommentare ein, während er anderen Reddit-Usern Rede und Antwort stand. Zeitgleich veröffentlichte er ein Gif auf Imgur, was den Arbeitsprozess an der Karte visualisiert.

Die Rohdaten für seine Karte, also alle Filmtitel inklusive Erscheinungsjahr und Regisseur, stellt Honnorath in einem G-Doc zur Verfügung. Hier ist auch gleich vermerkt, in welchem Bereich der Karte man den Film findet.